Digitales

Gerade die „Corona-Zeit“ hat uns gezeigt, wie wichtig Digitalisierung von Schule und Medienbildung sind, denn Kinder und Jugendliche wachsen heute in einer Welt auf, die von Medien geprägt ist. Internet, Smartphone, Computer, Tablet, Spielekonsolen uvm. sind hier von zentraler Bedeutung, prägen ihre Medienerfahrungen und reduzieren die Mediennutzung häufig auf einen unkritischen Konsum im Freizeitbereich.

Wir sind uns daher einig, dass es umso wichtiger ist, den Kindern Digitale Medien bereits in der Grundschule näher zu bringen und erste mediale Kompetenzen zu erlangen. Ein kritisches und reflektiertes Medienwissen befähigt die Schüler/innen, Digitale Medien nicht nur als Freizeitbeschäftigung zu konsumieren, sondern sie sinnvoll zu nutzen und das eigene mediale Verhalten aktiv zu steuern.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, verfügt unsere Schule bereits heute über eine gute mediale Ausstattung:

  • Alle Klassenzimmer sind mit einem Smartboard bzw. einer interaktiven Tafel ausgestattet.
  • Ein Klassenzimmer verfügt zusätzlich über eine Dokumentenkamera und ein weiteres ist mit einem AppleTV ausgestattet.
  • Darüber hinaus stehen allen Klassen ein Laptopwagen mit 16 Laptops zur Verfügung.
  • Ganz neu haben wir nun einen Klassensatz iPad-Tablets für den Unterricht angeschafft, welcher von allen Klassen mobil genutzt werden kann.
  • Zudem steht in allen Klassenräumen eine WLAN-Verbindung zur Verfügung.
  • Für die sichere, digitale Kommunikation mit Schüler/innen und Eltern nutzen wir einen IServ-Server: www.gs-langlingen.de


Ab dem Schuljahr 2020/21 soll zunächst die Klasse 2 eine Wochenstunde „Medienkunde (Grundlagen)“ erhalten.

In Zukunft ist weiterhin geplant, unsere digitale Ausstattung und mediale Unterrichtsinhalte weiter auszubauen, um die Voraussetzungen für digitales Lernen zu verbessern und Medienbildung im (Fach-)Unterricht zu verankern.